2004

Prägnante Ereignisse des Jahres im Überblick:

  • Ein Künstler von Weltrang verließ am 28. März die Bühne für immer:
    der 1921 geborene Sir Peter Ustinov.
  • Wenige Tage vor dem Jahreswechsel, am 26. Dezember 2004, löste ein
    Erdbeben der Stärke 9,1 den Tsunami in Asien aus. Mit schier unglaublicher
    Kraft zerstörte die Welle an den Küsten des Indischen Ozeans Dörfer, Hotels und Städte.
    Ungefähr 230.000 Menschen sterben, fast zwei Millionen Menschen verlieren
    all ihr Hab und Gut – der Tsunami in Südasien richtet unermessliches Leid an.
    Auf einer Länge von mehr als 1000 Kilometern wurde die Grenze der
    indisch-australischen und der eurasischen Erdplatte
    von einer Reihe von Beben erschüttert.
  • Griechenland wurde in Portugal Fußball-Europameister
  • Wort des Jahres 2004: Hartz IV
  • Unwort des Jahres 2004: Humankapital
  • jährliches Sommerfest
  • Seniorenkaffee in der Adventszeit