DORFAUSFLUG 2017

Dorfausflug

Fällt wegen mangelnder Teilnehmerzahl aus!!!!!

Liebe Niederwennerscheider Mitbürger/innen

am 08. Oktober 2017 fährt der Bürgerverein zum Besucherbergwerk Bindweide in Steinebach/Sieg und lädt Sie herzlich ein, dorthin mitzufahren. Der Bus wird vom Verein gestellt.

Der Eintritt (7,– €/Erw, 4,– Kinder) und die Verpflegung, – wir kehren auf der Rückfahrt zum Abendessen noch in der „Vierbuchenmühle“ ein -, sind selber zu tragen.

Was gibt es zu sehen:

Besucherzentrum mit Ausstellung

Führungen in das Besucherbergwerk (ca. 1,5 h), Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind empfehlenswert!

Barbaraturm (1,5 km Wanderung für eine tolle Aussicht)

Wir fahren am Sonntag pünktlich um 12:00 Uhr vom Dorfplatz los und  werden spätestens um 21:00 Uhr wieder im Dorf sein.

Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte bis zum 30. September verbindlich an, entweder per E-mail bei Gerhard Iwers (giwers@t-online.de) oder per Meldeabschnitt mit Poskasteneinwurf/persönliche Abgabe Grasweg 12. Wir freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme!

Der Bürgerverein

Anmeldung Dorfausflug2

Sommerfest 2017 – Nachlese

Sommerfest 2017

Aus Sicht des Bürgervereins Niederwennerscheid war das diesjährige Sommerfest wieder eine rundherum gelungene Veranstaltung mit guter Live Music der Band „Dingfest“, Kinderbelustigung, Essen und Trinken und gut gelaunten Gästen.
Bereits um 13:00 Uhr begannen die „fleißigen Hände“ des Vereins mit dem Aufbau des Festplatzes. Das Raiffeisen-Sponsoring-Banner war schnell am Eingang des Dorfplatzes aufgehängt. Heinz Werner richtete den traditionellen Weinstand ein, Amnon und Udo holten das Bier, Ingrid und Hanne Lore schmückten die Tische. Die Beleuchtung wurde aufgehängt und die Konservenmusik installiert.
Der Fußballkicker und Goofys Schokokusswurfmaschine wurden von den anwesenden Kindern sofort in Beschlag genommen. Um 15:00 Uhr gab es Kaffee und Kuchen, den Adelheid, Silke und Bärbel gebacken hatten. Nach und nach kamen dann schon die ersten Besucher, so dass Bärbel mit dem Kaffeekochen kaum hinterherkam.
Dann erschienen die Bandmitglieder mit ihren Roadies und nahmen die Bühne in Beschlag. Die Instrumente wurden aufgebaut, angeschlossen und getestet, d. h. sound check mit Pegeleinstellung durchgeführt.
Klaus, unser Vorsitzender, begrüsste die Besucher und die Band und eröffnete dann gegen 19:00 Uhr den Sommerfestabend 2017. Dingfest mit Gaby und Bärbel als Sängerinnen, legte gleich mit einem Oldy But Goldy Potpourri los.
Amnon und Udo nahmen den Grill in Betrieb und bald schon roch es nach leckeren Bratwürsten und Steaks.
Das Bier fand trotz moderater Preiserhöhung seine Abnehmer. Ein kühles Kölsch vom Fass, insbesondere das erste Glas, ist schon wirklich ein Genuss.
Auch der Weinstand war steter Anlaufpunkt. Hier konnte, je nach Vorliebe, zwischen 3 Weißweinen und einem Rotwein gewählt werden.
Später am Abend gab unser kurdischer Mitbürger eine Probe seines musikalischen Könnens. Er spielte auf seiner Flöte ein kurdisches Melodie und sang anschließend noch ein Lied.
Nach dem letzten Stück der Band Dingfest, bedankte sich der Bürgerverein und der Vorsitzende überreichte den Sängerinnen einen Blumenstrauß.
Die Stimmung auf dem Fest war sehr gut. Es gab viel zu erzählen. Auch ist das Sommerfest immer wieder eine gute Gelegenheit, „neue“ Bewohner Niederwennerscheids kennenzulernen.
Gegen 01:00 Uhr wurde zusammen geräumt und das Fest beendet.

 

Frühjahrsputz 2017 – Niederwennerscheid war dabei!

Muell-1

Im Rahmen der „Aktion Frühjahrsputz 2017“ waren auch Bürgerinnen und Bürger aus Niederwennerscheid aktiv. Beim gemeinsamen Aufräumen in Feld und Wald kam so einiges zum Vorschein, was verantwortungslose Zeitgenossen einfach in die Natur entsorgt hatten: jede Menge „Kleinmüll“, Autoreifen und sogar ein altes Trampolin. Fazit des Tages: Saubere Arbeit! Der Bürgerverein dankt allen Sammlerinnen und Sammlern für ihr Engagement.

Muell-2

 

Das war das Sommerfest 2016

Blootwoosch, Kölsch un en lecker ….  Halven Haan!
Kölner Essen, Trinken, Musik und beste Stimmung!
– so lautete das Motto des diesjährigen Sommerfests.

Am Nachmittag gings los mit der Olympiade für die Kleinsten. Der Wennerscheider Nachwuchs konnte sich in verschiedenen Disziplinen messen, z.B. an der Schokokuss-Wurfmaschine oder beim Tischfußball.

Am Abend sorgte dann der Bürgerverein unter den wetterfesten Planen für Stimmung, gute laune und echte Kölsche Spezialitäten. Der Puttes duftete verführerisch, und so mancher „Halve Hahn“ wurde vertilgt, schließlich brauchte man eine gute Grundlage für das Kölsch. Am Abend war Rock ’n‘ Roll-Party angesagt: Die Band „Wendehammer“ rockte den Dorfplatz mit Hits der vergangenen Jahrzehnte.

Die Winzerbruderschaft Niederwennerscheid war auch wieder vertreten und sorgte für das „Gegengewicht“ zum Kölsch: leckeren Wein in der gemütlichen Wein-Ecke.

Insgesamt war die Stimmung prima, was auch am guten Wetter lag – Petrus sei Dank!

Dank gebührt auch allen Aktiven, die sich immer wieder dafür einsetzen, dass das Sommerfest ein Höhepunkt im Niederwennerscheider Dorfleben ist. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

Dorf-Ausflug 2016

Am Sonntag, 17.07.2016, war es soweit: Der grüne Bus von Wilms hielt an der Bushaltestelle beim Dorfplatz, und die dort schon wartenden Ausflügler bestiegen pünktlich um 14:00 Uhr das Gefährt, 30 Erwachsene und vier Kinder. Der Bürgerverein Niederwennerscheid  hatte zum Dorfausflug geladen. mehr …

Fußball-EM 2016: Das war’s …

Tja, schade, war nix mit dem Titel. Aber immerhin: Die Niederwennerscheider Fans haben alles gegeben und dem Team beim Public Viewing kräftig die Daumen gedrückt. Sechsmal durften wir in der Klaus-Schultes-Arena unseres Präsidenten zu Gast sein und live mitfiebern, mitdiskutieren und das eine oder andere Fläschchen leeren. Aber wie heißt es so schön: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Daher freuen wir uns schon auf die WM 2018!

Hier ein paar Eindrücke vom Spektakel.

 

Garagenflohmarkt 2016

Am 30. April hieß es wieder „Flohmarkt in Niederwennerscheid“. Knapp 40 Aussteller boten in ihren Garagen und Pavillons Trödel aller Art an. Das reichte vom Stofftier über Bücher, Kinderkleidung, Gartenzwerge, CDs, DVDs bis hin zu wirklich alten Schätzchen. Die Niederwennerscheider und ihre Gäste ließen sich dabei auch vom Wetter nicht abhalten. Petrus sah das dann wohl auch ein, und so blieb es trocken, wenn auch nicht unbedingt sonnig. Der Kauflaune der Besucher schadete es nicht: Es wurde gefeilscht und verkauft was das Zeug hält. Auf dem Dorfplatz freuten sich die Gäste über Kaffee und Kuchen, und während sich das Kuchenbuffet leerte, füllte sich die Spendenkasse. Das Geld soll für eine zweite Hütte auf dem Dorfplatz verwendet werden, in der das Material des Dorfvereins gelagert weden soll.

Am Abend trafen sich dann noch zahlreiche Niederwennerscheider zum gemütlichen Ausklang des Tages auf dem Dorfplatz. Der Grill wurde angeheizt und so manche Flasche Bier geleert. Fazit des Tages: Der nächste Flohmarkt kommt bestimmt.

Hier ein paar Eindrücke vom Tag: